Die AG Lungensport auf YouTube

25.06.2015 09:58:00
von Uta Butt

YouTube-Icon

Besuchen Sie unserern neuen Kanal: www.youtube.com/lungensport

Neuer Vorstand der AG Lungensport

09.06.2015 09:31:00
von Annegret Schmidtke

Auf der Mitgliederversammlung am 9. Mai in Nürnberg wurde turnusgesmäß der Vorstand neu gewählt. Frau Biberger, Herr Dr. Erkens und Herr Pleyer sind auf auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden. Wir danken ihnen für die geleistete Arbeit.

Neu in den Vorstand gewählt wurden Frau Michaela Frisch (Schatzmeister) und Herr Dr. Rainer Glöckl (Beisitzer).

Weitere Informationen zum Vorstand finden Sie unter Organisation/Vorstand

Außerdem hat die Mitgliederversammlung folgende Beschlüsse gefasst:
Der Sitz der AG Lungensport wurde von Mainz nach Bad Lippspringe verlegt.
Die Satzung der AG Lungensport wurde aktualisert: Neue Satzung

 

Neue Informationsflyer

05.03.2015 09:53:00
von Annegret Schmidtke

Wir haben unser Angebot der Informationsflyer erweitert. Neu sind folgende Flyer:

- Verordnung von Lungensport
- Aquatraining bei COPD
- Ausdauertraining bei COPD
- Kraftraining bei COPD

Sie finden die Flyer unter Download oder unter Materialbestellung.

Übungsleiter gesucht in Ennepetal

21.01.2015 10:59:00
von Annegret Schmidtke

Der VGS (Verein für Gesundheitssport und Rehabilitation) an der Klinik Königsfeld e.V. in Ennepetal sucht für zwei Lungensportgruppen dringend einen Übungsleiter / eine Übungsleiterin.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an Herrn Janek Zachow, den Geschäftsführer des VSG.
eMail: janek.zachow@vgs-koenigsfeld.de
Telefon: 0 23 33 / 86 99 7-13

Übungsleiter gesucht

05.12.2014 11:04:00
von Annegret Schmidtke

In Radolfzell wird eine Übungsleiterin / ein Übungsleiter für eine Lungensportgruppe gesucht.

Die Lungensportgruppe in Konstanz freut sich, wenn eine zweite Übungsleiterin / ein zweiter Übungsleiter das Team verstärkt.

Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich doch bitte per Mail bei uns: lungensport@atemwegsliga.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wie gründe ich einen Verein?

02.12.2014 08:07:00
von Annegret Schmidtke

In der Regel sind Lungensportgruppen einem Verein, z.B. einem Sportverein angeschlossen. Was aber tun, wenn man eine Lungensportgruppe anbieten möchte und sich kein Verein findet? Eine Lösung ist, selbst einen Verein zu gründen. Was dabei zu beachten ist, haben wir in unserem Service-Bereich zusammengefasst.

Unter der Überschrift "Wie gründe ich einen Verein" sind die einzelnen Schritte einer Vereinsgründung beschrieben. Außerdem haben wir Dokumente wie z.B. die Vorlage für ein Gründungsprotokoll, Mustersatzungen und mehr zum Download bereit gestellt. Schauen Sie doch mal rein.

 

Symposium Lunge

25.09.2014 12:19:00
von Annegret Schmidtke

Viele Betroffene und Interessierte informierten sich Mitte September in Hattingen beim 7. Symposium Lunge über COPD. Der Termin für das 8. Symposium 2015 steht auch schon fest:

12. September 2015, 9.00 bis 17.00
LWL-Industriemuseum, Werkstraße 31-33, 45527 Hattingen

COPD und Lungenemphysem
Behandlung von chronisch obstruktiven Atemwegserkrankungen heute und in der Zukunft

Eine Veranstaltung von COPD - Deutschland e.V. in Zusammenarbeit mit der Patientenorganisation
Lungenemphysem - COPD Deutschland und der Deutschen Patientenliga Atemwegserkrankungen e.V.

Weitere Informationen zum Symposium 2015

Refresherkurse Lungensport 2015

26.08.2014 11:35:00
von Annegret Schmidtke

Ihre Übungsleiterlizenz für den Übungsleiter B „Rehabilitationssport“ Innere Medizin ist alle 2 Jahre zu aktualisieren und zu verlängern. Deshalb bietet die AG Lungensport in Deutschland e.V. 2015 folgende Refresherkurse unter der Leitung von Dr. Oliver Göhl an:

28. Februar bis 1. März 2015 in Frankfurt/Main

31. Oktober bis 1. November 2015 in Frankfurt/Main

Anmeldeformular

Weiterlesen ...

Training bei COPD

30.07.2014 08:47:00
von Uta Butt

Mit der Diagnose COPD (= chronisch obstruktive Lungenkrankheit) ändert sich vieles im Leben eines betroffenen Patienten. Insbesondere die körperliche Belastungsfähigkeit nimmt im Verlauf der Krankheit vehement ab. Neben der konsequenten Beseitigung von Ursachen und der Umsetzung der medikamentösen Therapie zur optimalen Kontrolle der Erkrankung spielt vor allem das regelmäßig durchgeführte körperliche Training eine entscheidende Rolle zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit.
Körperliches Training führt dazu, dass sich die Atemnot verringert und die Belastungs­fähigkeit wieder zunimmt. Dinge des täglichen Lebens wie das Treppensteigen, Einkaufen, aber auch berufliche Anforderungen lassen sich wieder besser meistern. Die Teilnahme an Freizeitaktivitäten ist wieder möglich und die soziale Einbindung fällt leichter. http://www.trainingbeicopd.de gibt einen guten Überblick über die Chancen und Möglichkeiten des Trainings bei COPD. Die Seite richtet sich dabei sowohl an die Betroffenen selbst als auch an deren Angehörige und Interessierte. Autor ist Dr. Oliver Göhl aus Donaustauf, service@trainingbeicopd.de
Die Inhalte sind auch als Buch erschienen.

Verlängerung einer Reha-Sport-Verordnung

02.06.2014 06:53:00
von Uta Butt

Bei der Beantragung einer Verlängerung einer Reha-Sport-Verordnung sollte begründet werden, warum für den Sportteilnehmer ein erhöhter Supervisionsbedarf gegeben ist. Dieser erhöhte Überwachungsbedarf kann einerseits durch die zugrundeliegende Lungenerkrankung begründet sein, zum anderen durch die häufigen Begleitkrankheiten (im Fachjargon Komorbiditäten genannt), die bei einer COPD bestehen können.

Hier können Sie sich einen Musterbrief herunterladen mit dem Sie Einspruch gegen die Ablehnung der Verlängerung von Lungensport einlegen können.

Weitere Informationen finden Sie im Servicebereich