Tel.: +49 (0) 5252-93706-03

Initiative „Mein Atem, mein Weg“

10.10.2016 07:57:00
von Annegret Schmidtke

Berlin, 1. Oktober 2016 (dk) – Menschen mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) vermeiden häufig körperliche Anstrengungen: Sie fürchten, Luftnot zu bekommen. Das ist ein Fehler: Regelmäßige, individuell angepasste Bewegung ist gerade bei COPD wichtig, um im Alltag möglichst leistungsfähig zu bleiben. Um Betroffenen eine Brücke zu mehr Aktivität zu bauen, hat das Unternehmen Berlin-Chemie „Mein Atem, mein Weg“ ins Leben gerufen und in Kooperation mit Berliner Lungenärzten  umgesetzt.

Mit Erfolg: 89 Menschen mit COPD informierten sich darüber, wie und warum sie Bewegung in ihren Alltag einbauen sollten und setzten dies gleich in die Tat um. Gemeinsam mit Ärzten und Lungensporttrainern spazierten die Teilnehmer von „Mein Atem, mein Weg“ durch den Grunewald.

Auch die AG Lungensport und die Deutsche Atemwegsliga waren dabei und informierten über die vielfältigen Möglichkeiten des Lungensports.

 

Übungsleiter/in gesucht

05.10.2016 06:34:00
von Annegret Schmidtke

Die neue Gruppe der Deutschen Sauerstoff- und BeamtungsLiga LOT e.V. in  Lindau möchte eine Lungensportgruppe aufbauen. Gesucht wird eine Leiterin.

Interessenten wenden sich bitte an Frau Ursula Krütt-Bockemühl (Gruppenleiterin LOT Augsburg/Landsberg/Lindau) 

Tel. 0821 783291

Fax  0821 78072412

Email: lindau@sauerstoffliga.de

www.sauerstoffliga.de

Training bei COPD: 3. aktualisierte Auflage

15.06.2016 10:14:00
von Annegret Schmidtke

Dieses Lehrbuch für Patienten, Angehörige und Interessierte ist jetzt  als 3. überarbeitete und erweiterte Auflage erschienen. Autor ist Dr. Oliver Christian Göhl

Preis 27,50 EUR
ISBN 978-3-98-167149-0

Weitere Informationen: www.TrainingbeiCOPD.de

 

Stellenwert ambulanter, gerätegestützter Trainingstherapie bei Atemwegs- und Lungenerkrankungen

02.06.2016 12:00:00
von Annegret Schmidtke
Die körperliche Trainingstherapie gilt als eine der wichtigsten Therapieoptionen für Patienten mit chronischen Atemwegs- und Lungenkrankheiten: Die Effekte des Ausdauer- und Krafttrainings auf Atemnot, körperliche Leistungsfähigkeit und Lebensqualität sind unbestritten. Dennoch wird die Trainingstherapie im ambulanten Bereich durch die Rahmenvereinbarungen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) limitiert: Nur der in Gruppen angeleitete Lungensport wird über längere Zeiträume von den Kostenträgern finanziert, das gerätegestützte Training bleibt ausgeschlossen, obwohl sich dessen herausragende Effizienz durch zahlreiche randomisiert kontrollierte Studien nachweisen lässt.

Übungsleiter/Übungsleiterin gesucht

02.06.2016 09:43:00
von Annegret Schmidtke

Die Lungensportgruppe der Deutschen SauerstoffLiga in Mühldorf sucht ab September 2016 eine Übungsleiterin/einen Übungsleiter.

Ansprechpartnerin ist Frau Annette Hendl aus 83564 aus Soyen. 

Email: muehldorf@sauerstoffliga.de
Telefon: 0 80 71 / 7 28 95 11

Trainings-und Ernährungstherapie bei chronisch obstruktiven Lungenkrankheiten

02.05.2016 07:09:00
von Annegret Schmidtke

Zum 16. Rehabiltations-Workshop der Sektion Prävention und Rehabilitation der DGP in Zusammenarbeit mit der AG Lungensport laden wir nach Bad Reichenhall ein:

Freitag, 17. Juni von 9.00 bis 11.30 Uhr

Altes Kurhaus, Bad Reichenhall

Weitere Informationen finden Sie auf Seite 4 des Programms:

Zum   Programm Kolloquium Bad Reichenhall

Video: Wege zum Lungensport

12.04.2016 08:48:00
von Annegret Schmidtke

Wie kommt man zum Lungensport?
Das hat die Deutsche Atemwegsliga unsere Vorstandsmitglieder Dr. Konrad Schultz und Frau Dr. Karin Taube am Rande des DGP-Kongresses in Leipzig gefragt. In dem Video erfahren Ärzte und Patienten, wie Lungensport verordnet wird und welche formalen Voraussetzungen für die Teilnahme am Lungensport erfüllt werden müssen

zum Video

Vetretung für Übungsleiterin gesucht

08.04.2016 09:56:00
von Annegret Schmidtke

Der Fachverein für Versehrten-, Behinderten- und Rehabilitationssport im Landkreis Fürstenfeldbruck sucht dringend einen/eine Übungsleiter/in für eine Lungensportgruppe wegen Mutterschutz

Zeitraum: von Mitte September bis Mitte Dezember 2016,

jeweils Montag 19 – 20 Uhr oder 20 – 21 Uhr

Voraussetzung: Abgeschlossene Ausbildung, B- und C- Lizenz (Innere Medizin)

Honorar:   Überdurchschnittlich zzgl. km-Geld (Option auf Verlängerung)

Kontakt: 
Verein für Sport, Gymnastik und Rehabilitation Olching e.V.,
Manfred Michitsch (1. Vors.), Fritzstr. 39, 82140 Olching,
Tel: (08142) 488 475,
e-mail: mmichitsch@gmail.com oder vsgolching@gmail.com

Wir freuen uns auf Ihre Antwort!

„Mission Schweinehund”-App

09.03.2016 15:32:00
von Uta Butt

Einem moderaten körperlichen Training wird eine Vielzahl positiver Auswirkungen zugeschrieben. Es stärkt die Knochen, schult Gleichgewichtssinn und Beweglichkeit, es wirkt Übergewicht entgegen und stärkt die Muskulatur. Auch auf geistige Fitness und Stimmung hat körperliche Aktivität einen förderlichen Einfluss. Die „Mission Schweinehund”-App bietet unterschiedliche einfache und kurze Übungen aus 5 Trainingsbereichen an, die sich einfach und regelmäßig in den Alltag integrieren lassen:
www.mission-schweinehund.de

Lungensport 2016 -effektiv umsetzen

04.03.2016 13:28:00
von Annegret Schmidtke

Schon jetzt vormerken:

Symposium der Sektion Prävention und Rehabilitation und der AG Lungensport in Deutschland e.V. im Rahmen des 57. DGP-Kongresses

Leipzig, Congress-Center, Raum MH06
Freitag, 4. März 2016, 11.45 bis 13.15 Uhr

Wir würden uns freuen, Sie in Leipzig begrüßen zu dürfen.

„Mission Schweinehund”-App

Einem moderaten körperlichen Training wird eine Vielzahl positiver Auswirkungen zugeschrieben. Es stärkt die Knochen, schult Gleichgewichtssinn und Beweglichkeit, es wirkt Übergewicht entgegen und stärkt die Muskulatur. Auch auf geistige Fitness und Stimmung hat körperliche Aktivität einen förderlichen Einfluss. Die „Mission Schweinehund”-App bietet unterschiedliche einfache und kurze Übungen aus 5 Trainingsbereichen an, die sich einfach und regelmäßig in den Alltag integrieren lassen:
http://www.mission-schweinehund.de/